item2a1b

 

Daniel Lenski
Die Spaltung ...

En espańol

Der Herausgeber

Der Autor
 

Download

Buch-Info (pdf)

Erhältlich im Buchhandel oder frei Haus direkt beim Verlag sowie in Chile direkt beim Herausgeber.

CoverChileDeutschEinzelseite

Wie konnte das passieren?

Mit ihrem kompromisslosen Einsatz für politisch Verfolgte reagierten Helmut Frenz († 2011) und andere evangelische deutsche Pfarrer in Chile auf die systematischen Menschenrechtsverletzungen unter Pinochet. Warum löste dieses Engagement in den einst von deutschen Einwanderern gegründeten Gemeinden derartige Irritationen aus, dass eine Kirchenspaltung unvermeidlich erschien? Daniel Lenski hat diese Frage in seiner theologischen Abschlussarbeit untersucht. Neben dem Quellenstudium in Deutschland wertete der Autor insbesondere die Archive vor Ort wissenschaftlich aus und befragte Zeitzeugen. Das vom Rat der Lutherischen Kirchen in Chile herausgegebene Buch fasst die Ereignisse zusammen, präsentiert die Akteure und ordnet das Geschehen in den politischen sowie den kirchenhistorischen Kontext ein.

Daniel Lenski:
Die Spaltung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Chile 1974/75
Herausgegeben vom Rat der Lutherischen Kirchen in Chile.
Zweisprachige Ausgabe: je 60 S. Deutsch/Spanisch; Format A5, mit Anmerkungen sowie einem Quellen- und Literaturverzeichnis. Originalausgabe 2012.
ISBN 978-3-943580-03-7. 10 Euro [D]

schwarzwei

Der Autor

Daniel Lenski, Jg. 1983, Studium der Politikwissenschaften, Evangelischen Theologie und Volkswirtschaftslehre in Oberursel, Leipzig, München und Santiago de Chile. 2008 Magister Artium an der Universität Leipzig; 2012 Erstes Theologisches Examen der Evangelischen Kirchen in Hessen und Nassau. Vikariat in Karben (Wetterau), Herborn und New York.

Seit 2015 promoviert Lenski an der LMU München zur Geschichte der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Chile. Studienbegleitende journalistische Arbeiten insbesondere über seine Auslandsaufenthalte u.a. in Südafrika, Äthiopien, El Salvador und Chile. Wissenschaftliche Publikationen im politikwissenschaftlichen und theologischen Bereich.

Das Forschungsinteresse von Daniel Lenski liegt im Bereich der globalen Christentumsgeschichte (besonders Afrika und Südamerika), der Konfessionskunde und Ökumene, der Liturgiewissenschaften und im Verhältnis zwischen Kirche und Politik.

Der Herausgeber


Der herausgebende Rat der Lutherischen Kirchen in Chile (CILCH) ist das koordinierende Gremium der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Chile (IELCH) und der Lutherischen Kirche in Chile (ILCH). Er setzt sich aus gewählten Delegierten beider Kirchen zusammen und wird von deren jeweiligen Präsidenten gemeinsam geleitet. Ziel des 1981 gegründeten Rates ist es, die Kommunikation und Zusammenarbeit beider Kirchen zu stärken und innerhalb Chiles mit einer lutherischen Stimme aufzutreten.Info und Kontakt:

FotoDanielFrutillar

Lutherische Kirche in Chile (ILCH), Erlöserkirche, Lota 2330, Providencia, Santiago de Chile.

Ev.-Luth. Kirche in Chile (IELCH), Av. Pedro de Valdivia 3420, Zi. 33, Ńuńoa. Santiago de Chile.

Auf dem Buchcover (l.o.) sowie auf dem Foto in diesem Kasten (Foto: Daniel Lenski) ist die lutherische Kirche Frutillar zu sehen.

CoverChileSpanischEinzelseite1

żCómo fue posible?

La división de la Iglesia Evangélica Luterana en Chile en los ańos 1974/75 pertenece a los acontecimientos más complejos de la historia de las iglesias protestantes de América del Sur. Para su investigación, Daniel Lenski analizó metódicamente el extenso material de archivo en Alemania y Chile. Recopila los acontecimientos relevantes, presenta a los actores y clasifica el acontecer en el contexto político y de la historia eclesiástica.

Daniel Lenski:
La división de la Iglesia Evangélica Luterana en Chile 1974/75
Editado por el Consejo de Iglesias Luteranas en Chile.
Edición bilingüe alemán / espańol; 2 x 60 páginas, 14,8 x 21 cm.
ISBN 978-3-943580-03-7. 10 Euro [D]

Autor: Daniel Lenski M.A. estudió Teología Evangélica, Ciencias Políticas y Economía Política en Oberursel, Leipzig, Munich y Santiago de Chile.

Editor: Consejo de Iglesias Luteranas en Chile (CILCH) es la identidad coordinadora de la Iglesia Evangélica Luterana en Chile (IELCH) y de la Iglesia Luterana en Chile (ILCH). Está compuesto por delegados elegidos de ambas iglesias y es dirigido en conjunto por sus respectivos presidentes. La meta del consejo fundado en 1981 es fortalecer la comunicación y la colaboración de ambas iglesias y presentarse con una voz luterana dentro de Chile.

item6a1a
Impressum / Kontakt item2a1a item2a1 item2a item2a1b